Bildungs- und Erziehungspartnerschaft 

Entwicklungsgespräche
Tür- und Angelgespräche
aktive Eltern im Alltag
Elternbeirat 
Entwicklungsgespräche

Die Entwicklungsgespräche finden regelmäßig – meinst einmal pro Jahr statt. Das Ziel dieser Gespräche ist es, dass sich alle an der Erziehungspartnerschaft Beteiligten über die individuelle Entwicklung des Kindes, seine Stärken und Besonderheiten austauschen. Grundlage der Entwicklungsgespräche sind die Beobachtungen, die die pädagogischen Fachkräfte im Gruppenalltag - und die Eltern im Familienalltag bei dem Kind gemacht haben.

Die Beobachtungen der pädagogischen Fachkraft basieren auf dem Beobachtungsverfahren von „Kuno Bellers Entwicklungstabelle 0-9“. Dieses Beobachtungsverfahren ermöglicht eine systematische und objektive Wahrnehmung von Bildungsinteressen und Kompetenzen jedes einzelnen Individuums. Aufgeteilt wird in acht Entwicklungsbereichen: Körperbewusstsein und –pflege, Umgebungsbewusstsein, Sozial-emotionale Entwicklung, Spieltätigkeit, Sprache und Literacy, Kognition und Grob- und Feinmotorik.

Zusätzliche Inhalte eines Entwicklungsgespräches können Wünsche, Erwartungen sowie Sorgen und Ängste der Eltern sein. Das Entwicklungsgespräch soll einen intensiven und vertrauten Raum für den Austausch

Tür- und Angelgespräche

Tür und Angelgespräche sind wichtige Bestandteile der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft.
Sie finden beim Bringen und beim Abholen der Kinder statt. Sie dienen als Informationsaustausch, Absprachen, Weitergabe von aktuellen Informationen zum Kind oder zum Tagesablauf des Kindes und schnelles Abklären organisatorischer Belange zwischen pädagogischer Fachkraft und Eltern.

Besonders wichtig sind Tür- und Angelgespräche innerhalb der Betreuung von Kleinstkindern, die sich noch nicht ausreichend gut verbal mitteilen können. Informationen von den Eltern am Morgen, z. B. über eine unruhige Nacht, helfen den Erzieherinnen, empathisch auf das Kind eingehen zu können.

aktive Eltern im Alltag

Wir freuen uns jederzeit über eine aktive Elternmitwirkung und sind offen für Vorschläge und Ideen aus der Elternschaft. 
Als festes Angebot haben sich Elternaktionen bei uns etabliert. Einmal im Monat bieten Eltern hier eine besondere Aktion für unsere Kinder, teilweise auch für Geschwisterkinder an.
Auch bei Festen und Feiern schätzen wir die Mitwirkung unserer Elternschaft sehr. Anregungen und Ideen zum Jahresthema können immer auch von Elternseite eingebracht werden.
Bei allen Aktivitäten ist es uns wichtig, die Freiwilligkeit zu betonen und niemanden zur Mitwirkung zu verpflichten. Wir haben Verständnis für die verschiedenen Lebenslagen unserer Familien und freuen uns über jede Art von Teilhabe.

Elternbeirat 

Unser Elternbeirat im Jahr 2018/2019

von links nach rechts:

Marja-Lisa Sauter (2. Vorsitz, Vertretung im GeKi)
Carmen Jutz
Ina Kothoff
Carolin Zähringer
Maike Rohwein (1. Vorsitz)
Anja Antier
Anja Bebek

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen