Konzept der Integrativen Gruppe

Vorwort & Definition

Im Kindergarten lernen Kinder mit unterschiedlichsten Voraussetzungen und Bed√ľrfnissen miteinander zu leben und voneinander zu lernen. Integration sehen wir dabei als wichtige Aufgabe. Somit bieten wir allen Kindern die M√∂glichkeit zur gemeinsamen Erziehung, Bildung und Betreuung im Kindergarten ihrer Nachbarschaft.

Integrative Gruppe hei√üt: Kinder mit und ohne Beeintr√§chtigungen lernen gemeinsam. Dadurch erm√∂glichen wir f√∂rderbed√ľrftigen Kindern die Aufnahme in unsere Einrichtung. Durch finanzielle Zusch√ľsse ist eine Reduzierung der Gruppenst√§rke und eine bessere personelle Besetzung m√∂glich.

 

 

Ziele

 

Unser wichtigstes Ziel ist, dass alle Kinder am Leben in der Gemeinschaft teilhaben und miteinander und voneinander lernen.

Dazu gehören:

R√ľcksichtnahme und Hilfsbereitschaft als soziale Kompetenz.

Erfahrungen von Lebensfreude und Menschenw√ľrde im  Umgang                      miteinander.

Selbständige Bewältigung des Alltags entsprechend der Fähigkeiten jedes einzelnen Kindes.

Soziale Kontakte im wohnortnahen Kindergarten.

 

Alltag

Wir achten im Alltag darauf, alle Bereiche der Entwicklung anzusprechen, damit jedes Kind seine Begabungen und Interessen entwickeln kann. Unsere Lernangebote gestalten wir abwechslungsreich, so dass sie f√ľr Kinder sinnlich und t√§tig erfahrbar werden.

Ordnung und Struktur

Wir achten im Alltag auf Wiederholungen im ganzen Tagesablauf. Immer wieder und wieder dasselbe tun vermittelt den Kindern Halt und Sicherheit.

Rhytmus

Wir achten im Alltag auf den Wechsel von Ruhe und Bewegung. Diese Gestaltung sch√ľtzt vor Unruhe und √úberreizung.

Einfachheit

Wir achten im Alltag auf einen √ľberschaubaren Rahmen der f√ľr Kinder klar und verst√§ndlich ist.

Ganzheitliches Lernen

Wir achten im Alltag auf eine intensive Beziehung zu jedem einzelnen Kind. Alle haben die Chance sich mit ihren F√§higkeiten einzubringen und erhalten die M√∂glichkeit, sich bei √úberforderung mit einer Vertrauensperson zur√ľckzuziehen.

 

Spezielle Angebote & Rahmenbedingungen

In unserem Kindergartenalltag sind spezielle heilpädagogische Angebote ein fester Bestandteil:

F√∂rderung f√ľr Kleingruppen w√∂chentlich:

  •  heilp√§dagogischer Morgenkreis
  •  heilp√§dagogische Bewegungsstunden

 

Einzelf√∂rderung f√ľr alle Kinder

Die finanziellen Zusch√ľsse werden in den Einsatz einer/eines  Praktikantin/Praktikanten investiert,

  • die es den Fachkr√§ften erm√∂glicht, die Schwerpunkte der integrativen Arbeit zu leisten.
  • die den Fachkr√§ften f√ľr die individuelle Bildungsarbeit auch mit entwicklungsverz√∂gerten Kindern den R√ľcken frei h√§lt.
  • die den Rahmen schafft, um Kindern eine Auszeit im Alltag zu erm√∂glichen.
  • die den Kindern als konstante Bezugsperson zur Verf√ľgung steht.