» Aktuelles

Religiöses Erleben - Einzug in Jerusalem

Die Kinder im Familienzentrum bereiten sich schon mit großer Vorfreude auf das bevorstehende Osterfest vor.

Das Leben und das Sterben von Jesus ist hier nat√ľrlich zentraler Dreh- und Angelpunkt!
Wir hören Geschichten aus der Bibel und be-greifen den Lebensweg von Jesus in verschiedenen Rollenspielen.
Der Einzug Jesu in Jerusalem hat uns festlich auf den Palmsonntag einstimmen lassen.
Religi√∂ses Erleben - wie Jesus auf einem Esel in die Stadt Jerusalem einziehen - ein sehr intensives Erlebnis f√ľr alle Kinder und Erzieherinnen.

Die Jumbos bereiten sich auf ihr Werkdiplom vor

Im Familienzentrum wird geschliffen und gehämmert!!
Die Jumbos sind in den ersten √úbungen zur Vorbereitung auf ihr Werkdiplom, dass jetzt dann schon bald nach langer Lern- und √úbungsphase abgenommen wird.

Jeder Jumbo darf ein Oster Nagelbild erstellen. Das dann mit F√§den erg√§nzt wird und dann in voller Pracht erstrahlt :)

Viele kleine Osterhasen oder Tulpen werden genagelt, wir freuen uns schon alle auf die fertigen Kunsthandwerke!  

Lesewelten in Isny - Pressetermin

 

Im Zuge von dem Projekt "Lesewelten" findet einmal im Monat (jeden dritten Donnerstag) zus√§tzlich ein √∂ffentliches Angebot zum Thema "Lesen" bei uns im Familienzentrum St. Josef statt.

Näheres entnehmen Sie bitte unserem Veranstaltungsheft oder setzten sich gerne mit uns in Verbindung.

Vernissage im AHZ St. Elisabeth

Heute durften wir endlich die Vernissage der Kunstwerke, die wir in gemeinschaftlichen Aktionen gestaltet haben im AHZ eröffnen.
Die drei katholischen Kindergärten der Gesamtkirchengemeine Isny waren in den letzten Wochen schwer am arbeiten :)
Endlich hängen die Werke und wir durften sie alle bestaunen.

Beim feierlichen Auftakt, zeigten die kleinen und gro√üen K√ľnstler ihre musikalische Seite- gemeinsam sangen wir passend zu unseren Kunstwerken vom "Fr√ľhling".

Wenn Sie neugierig geworden sind, k√∂nnen Sie die ausgestellten Bilder bis zum 15.09.2019 im Treppenhaus des Neubaus im AHZ St. Elisabeth bestaunen.     

 

 

Kunterbunte Faschingsfeier

Buntes Treiben herrschte bei uns im Familienzentrum bei unserer Faschingsfeier!
Bei unserem gemeinsamen Auftakt in der Turnhalle pr√§sentierten wir unsere vielf√§ltigen Kost√ľme.
Danach st√§rkten sich alle M√§schkerle an unserem reichhaltigen Faschingsbuffet, bevor es bei lustigen Spielen und der Kinderdisco so richtig rund ging!  

Kooperation mit dem AHZ

Die Kinder des Familienzentrums haben ihre Faschingsfreude zu den Bewohnern ins AHZ gebracht.
Mit Tanz und Klangspielen durften wir gemeinsam mit den Bewohnern den Fasching so richtig feiern.
Mit gro√üer Freude waren alle mit voller Eifer dabei!

Wir freuen uns auf das nächste Kooperationstreffen :)

Kinder gestalten f√ľr Ausstellung im AHZ St. Elisabeth

F√ľr die Kunstausstellung ab 13.03.2019 im AHZ St. Elisabeth haben die Kinder vom Familienzentrum flei√üig Bilder gestaltet. 
Es entstanden sogar Bilder in Kooperation mit den Bewohnern des AHZ :)  

Zuhören als Grundlage des Sprechens - Ohrenspitzen und los geht es

Endlich ist jetzt unser CD - Player mit sechs Kopfhörern da! :)
Die Kinder haben jetzt die Möglichkeit, Geschichten vom Morgenkreis im Freispiel nochmals in Ruhe zu hören.
H√∂rspiele geh√∂ren zum Medienalltag von Kindern, durch ausgew√§hlte und gemeinsam besprochene Geschichten, haben die Kinder jetzt die M√∂glichkeit sich zur√ľck zu ziehen und den Geschichten zu lauschen.
Gemeinsam macht zuhören gleich doppelt Spaß!
Das ganze steckt noch in den Kinderschuhen und gemeinsam entwickeln wir gerade neue H√∂rerlebnisse f√ľr unsere Kinder im Familienzentrum.  

Projekt Lesewelten - Autorenlesung mit Frau Hertfelder

Im Zuge des Projektes Lesewelten der Stiftung Kinderchancen Allgäu gibt es einmal im Monat ein öffentliches Angebot bei uns im Familienzentrum St. Josef in Isny.

Am Donnerstag, den 21.02.2019 fand eine Autorenlesung f√ľr Kinder und Familien statt. 
Frau Hertfelder, die Autorin und Illustratorin des Kinderbuches "Kiki" besuchte uns im Familienzentrum St. Josef. 15 Kinder und eine Mama h√∂rten gespannt zu. 
Das kleine Rabenm√§dchen Kiki m√∂chte gern so schnell laufen k√∂nnen wie ihr Freund Hase L√∂ffel. Der Hase L√∂ffel m√∂chte gern so hoch fliegen k√∂nnen wie seine Freundin Kiki. Am Feen - Teich  gibt es die M√∂glichkeit daf√ľr, seine F√§higkeiten zu tauschen. Der Hund Schn√ľffel hilft den beiden dabei und der Fuchs Schlau - schlau wittert leckere Beute. 

Die Autorin brachte und sogar ihre originalen Bilder, die sie in Aquarell und Kreide gemalt hat mit. 

Wir sind im Faschingsfieber!

Einige Räume bei uns im Familienzentrum wurden schon mit kunterbunten Faschingsgirlanden dekoriert. Damit auch die Turnhalle in die Faschingswelt eintauchen kann, haben einige Kinder beschlossen, diese Dekoration selbst herzustellen! Es wird geschnitten, geklebt und dabei viel gelacht :)

Naturwoche "Winter"

Zum Abschluss unserer "Winternaturwoche" haben wir den sonnigen Tag genutzt und sind zur Felderhalde zum Schlittenfahren gegangen.

Wir hatten sehr viel Spaß und freuen uns auf den nächsten Ausflug!

Besuch von Conny und Zahnputzschwein Oli - Zahngesundheit 2019

Gemeinsam machten wir einen Ausflug in den Zoo. Dort begr√ľ√üte uns das Zahnputzschwein Oli mit seinem Zahnputzkoffer. Er erkl√§rte uns, dass er allen Tieren im Zoo die Z√§hne putzt. Wir wurden neugierig, haben ihn nat√ľrlich gleich begleitet und tatkr√§ftig unterst√ľtzt. Denn Z√§hne putzen ist wichtig! Nach dem gemeinsamen Vesper haben wir unsere neuen Zahnb√ľrsten, die wir von Conny bekamen, ausprobiert.

Fr√∂hliche Weihnacht √ľberall!

Heute haben wir im Familienzentrum Besuch vom Engel Mathilde bekommen. Sie hilft dem Christkind die Geschenke zu verteilen. Gemeinsam mit den Kindern hat sie ihren Sternenstaub weggepustet und schwups... wurden die Geschenke vom Wunschzettel, den wir abgeschickt haben, sichtbar. Mit leuchtenden Kinderaugen packten wir die Geschenke aus und nat√ľrlich wurden sie auch sofort ausprobiert.

Wir w√ľnschen allen sch√∂ne und erholsame Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr 2019!

W√ľnsche schicken wir w√≠e Sterne - Abschiedsfeier von Lena

Im Dezember haben wir unsere Kollegin und Erzieherin Lena aus der Krippe schweren Herzens verabschiedet.
Nach drei Jahren, die sie bei uns im Familienzentrum gearbeitet hat, wechselt sie in ihre Selbständigkeit.
F√ľr ihre eigene Reitschule w√ľnschen wir ihr viel Gl√ľck und Erfolg!

Wir werden dich sehr vermissen liebe Lena!

Elternaktion "Kekshäuschen" gestalten

Heute Nachmittag war Nicola, die Mama von Lara bei uns im Familienzentrum und hat mit allen Kindern "Kekshäuschen" gestaltet.

Es wurde geklebt und bunt verziert, alle Kinder hatten einen riesen Spaß dabei!

Und alle Erzieherinnen wurden am Ende mit einem H√§uschen √ľberrascht.

 

Vielen Dank liebe Nikola f√ľr Deine tolle Elternaktion!  

Sei gegr√ľ√üt lieber Nikolaus

Mit leuchtenden Augen und voller Vorfreude haben wir den heiligen Nikolaus bei uns im Familienzentrum begr√ľ√üen d√ľrfen.

Der Nikolaus musste ganz schön schwer schleppen... Leider musste er seinen Schlitten zu Hause lassen, da kein Schnee lag!
Aber die Isnyer St√∂rche eilten ihm zur Hilfe und so hat er seinen gro√üen Sack mit ihnen gemeinsam hergebracht.

Mit unseren Nikolausliedern und Fingerspielen haben wir dem Nikolaus gezeigt, wie wir uns in der Krippe und dem Kindergarten auf seinen Besuch vorbereitet haben :)

Lieber Nikolaus vielen Dank f√ľr deinen Besuch bei uns im Familienzentrum, es war sehr sch√∂n mit dir!

Im Advent, im Advent - Weihnachtsbaum schm√ľcken auf dem Weihnachtsmarkt

In der Adventswerkstatt im Familienzentrum war in der letzten Woche viel los!
Die Jumbos haben gezeichnet, ausgeschnitten, geh√§mmert und geleimt. 
So wurden viele kleine Engel kreativ gestaltet!
Diese vielen Engel durften wir dann am Tag der Weihnachtsmarkter√∂ffnung im Schloss schon fr√ľh morgens aufh√§ngen!
Viele Kinderaugen gl√§nzten beim beh√§ngen und wir sind alle sehr stolz auf unseren so sch√∂n geschm√ľckten Weihnachtsbaum!   

Projekt Lesewelten- unsere Vorleser im Familienzentrum

Vor vier Wochen starteten wir mit unserem Projekt Lesewelten, das durch die Stiftung-Kinderchancen-Allg√§u finanziert und begleitet wird. Wir konnten Herrn R√ľdiger Krause und Herrn Klaus Hauck als ehrenamtliche Vorleser gewinnen. Sie wurden durch die Stiftung-Kinderchancen-Allg√§u geschult. Herr Krause und Herr Hauck besuchen einmal w√∂chentlich, im Wechsel, das Familienzentrum und lesen einer festen Gruppe von Kindern vor.

N√§heres zum Projekt finden sie unter: www.stiftung-kinderchancen-allgaeu.de 

Elternaktion "K√§sef√ľ√üe" backen

Heute Nachmittag war Dominika, die Mama von Lena bei uns im Familienzentrum und hat mit allen Kindern leckere "K√§sef√ľ√üe" gebacken.

Im ganzen Familienzentrum hat es herzhaft nach "K√§sef√ľ√üen" gerochen mmmhhh... lecker!

Liebe Dominika vielen Dank f√ľr diese tolle Backaktion!  

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne

Mit unseren selbst gestalteten Laternen trafen wir uns zum Martinsfest vor dem Familienzentrum. Mit Sankt Martin auf seinem Pferd, zogen wir Richtung AHZ St. Elisabeth. Mit unseren Liedern und Musikern lie√üen wir die Stra√üen erklingen. Gemeinsam mit den Bewohnern des AHZ durften wir erleben, wie St. Martin seinen Mantel mit dem Bettler teilt. Bei Punsch, Gl√ľhwein und Geb√§ck, lie√üen wir den Abend gem√ľtlich ausklingen. Es war ein sch√∂nes Fest!

Projekt Lesewelten- Bundesweiter Vorlesetag am 16.11.2018

 

Wir h√∂rten und erlebten die Geschichte vom Sterntaler der Gebr√ľder Grimm als Klangreise. Da die √∂ffentliche Resonanz sehr gering war, erlebten wir die Klangreise im Familienzentrum in der Ruhezeit, der Jungs Gruppe und den Morgenkreisen der einzelnen Gruppen. 

Naturwoche im Herbst

Dieses Jahr gestalten wir, gemeinsam mit den Kindern, in jeder Jahreszeit eine Naturwoche. So lernen wir die Jahreszeiten und ihre Besonderheiten besser kennen. Als erstes durften wir den Herbst mit seinen bunten Bl√§ttern, Kastanien, K√ľrbissen und sehr warmen Sonnenstrahlen genie√üen. Wir erforschten das Sch√§chele, den Schlossi und die Umgebung rund um unser Familienzentrum.

Projekt Lesewelten- Besuch der Stadtb√ľcherei am 24.10.2018

Wir vom Familienzentrum bieten in diesem Zuge einmal monatlich eine √∂ffentliche Veranstaltung an.

Ende Oktober √∂ffnete die Stadtb√ľcherei ihre T√ľren f√ľr uns. Treffpunkt war das Familienzentrum. Von dort aus machten wir uns gemeinsam auf den Weg. Frau Schmied empfing uns, zeigte uns die B√ľcherei und ganz besonders die neu eingetroffenen mehrsprachigen Kinderb√ľcher. Jeder der wollte konnte sich vor Ort einen Leseausweis ausstellen lassen. Es war ein sehr sch√∂ner Nachmittag.

Wir gehören zusammen!

In den Septemberwochen fanden bei uns im Familienzentrum die Beziehungswochen statt. In diesen vier Wochen, war es uns besonders wichtig, dass sich die Kinder kennenlernen, zusammenwachsen und jeder mit seiner neuen Rollen vertraut wird. In allen Gruppen wurde die Gemeinschaft ganz gro√ü geschrieben. Dazu haben wir sogar die Eltern eingeladen um ihnen vorzustellen, was wir in den letzten Wochen alles erlebt und entdeckt haben. Am Ende der Beziehungswochen gestalteten wir ein Gemeinschaftsbild. Eben ganz nach dem Motto: wir geh√∂ren zusammen!

Projekt "Sprachkita"- weil Sprache der Schl√ľssel zur Welt ist

Seit dem neuen Kindergartenjahr nimmt unsere zus√§tzliche Fachkraft der Sprachkita Annette, unsere Jungs mehr in den Fokus. Unter dem Motto "Raufen, rangeln, gl√ľcklich sein" nehmen die Kinder, zusammen mit Annette, viele allt√§gliche Themenbereiche genauer unter die Lupe. Das sind z.B. Fahrzeuge, Kr√§fte messen, Werkzeuge, Bewegung und Natur. Durch das Aufgreifen dieser Themen wird das Interesse der Jungs geweckt und ihre Motivation gesteigert. Die alltagsintegrierte sprachliche Bildung und der inklusive Gedanke, stehen dabei immer im Vordergrund.

Herzlich Willkommen im neuen Kindergarten- und Krippenjahr

Endlich ist es wieder soweit! Wir starten mit vollem Elan in das neue Kindergarten und Krippenjahr! Wir d√ľrfen viele neue Gesichter bei uns begr√ľ√üen und neue Freundschaften kn√ľpfen. Gemeinsam erobern wir wieder das Familienzentrum! Wir freuen uns auf viele neue Entdeckungen und Lernerfahrungen!

Deutschland vor, noch ein Tor!

Auch bei uns im Familienzentrum ist das Fu√üballfieber ausgebrochen! :) So wurde die Bauecke mit Tischkickern in eine Fu√üballecke umfunktioniert und am Basteltisch werden zu den aktuellen Spielen, die Flaggen der einzelnen L√§nder gestaltet. Die Erzieherinnen schminken unsere Kinder mit Deutschlandflaggen und auch ein Tippspiel wurde bereits eingef√ľhrt. Die Kinder haben entschieden: "Die, die richtig getippt haben, d√ľrfen dann f√ľr alle Fu√üball- Amerikaner backen!"

"Eine echte Schatzkarte bei uns im Familienzentrum!"

... riefen die Kinder der "St√∂rche". "Wo die wohl herkommt? Vielleicht von echten Piraten!?" riefen die Kinder ganz aufgeregt durcheinander. Sofort nahmen wir die Schatzkarte ganz genau unter die Lupe und tats√§chlich, die Route begann hier im Kindergarten. Auf unserer Suche nach dem Schatz hatten wir einige Aufgaben zu bew√§ltigen. Wir mussten auf einem Bein h√ľpfen, einen Freund umarmen und uns acht mal im Kreis drehen aber die schwierigste Aufgabe stand uns noch bevor. Die Schatzkarte f√ľhrte uns n√§mlich ins Altersheim und dort sollten wir ein Lied singen. Die "St√∂rche" waren ganz aufgeregt und fragten: "Was machen wir wenn da echte Piraten sind?" Aber wir hatten Gl√ľck. Der Schatz wurde von den Bewohnern des Altersheim bewacht und die r√ľckten die Schatzkiste nach einem St√§ndchen von uns sofort heraus. Ganz aufgeregt und mit leuchtenden Augen √∂ffneten die Kinder die Schatzkiste und die Freude war riesen gro√ü! In der Schatzkiste waren die Zutaten f√ľr die leckeren Muffins von unserer Praktikantin Dori. Liebe Dori, herzlichen Dank f√ľr diese tolle Aktion!

Interne Krippenfeier

Im Rahmen des Berufspraktikums organisierte unsere Berufspraktikantin Alexandra eine kleine Krippenfeier unter dem Motto "Gartensause".
Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung und die vorhergesehene Gartensause wurde kurzfristig ins Sch√§chele verlegt, wo wir vor dem Regen gesch√ľtzt waren.
Nach einem gemeinsamen Morgenkreis mit einem gem√ľtlichem Picknick zeigten wir unseren Mamas, Papas und Geschwistern das Sch√§chele. Denn w√§hrend den Naturwochen hatten wir viel Zeit das Sch√§chele zu erkunden und kannten schon einige tolle Entdeckungsecken. Anschlie√üend spielten wir "der dicke Tanzb√§r" und "der kleine graue Esel", wo selbst auch unsere Mamas und Papas fr√∂hlich mit uns tanzten.

"Wir waren im Mc Donalds"

Die Jumbos erz√§hlen: "Wir haben im Mc Donalds M√ľtzen gekriegt. Mc Donalds M√ľtzen. Dann sind wir in die K√ľche und dann haben die uns gezeigt wie man Pommes macht. Danach sind wir zu den Hamburgern und haben dann sogar einen eigenen Hamburger gemacht. Wir waren in der Gefriere, da wo's kalt √≠st. Da sind die ganzen Br√∂tchen und so gefroren und dann waren wir in einer noch k√§lteren Gefriere. Da ist Fleisch und halt noch so Sachen. Zum Schluss haben wir denen noch Schokolade geschenkt weil die uns eine F√ľhrung gemacht haben. Die war echt gut! Wir haben dann noch ganz viele Gummib√§rchen bekommen, Pommes gegessen und sind auf dem Spielplatzgerutscht. Das war ein cooler Tag!" :)

Popcorn zum internationalen Kindertag

Zum internationalen Kindertag √ľberraschten die Erzieherinnen die Kinder mit einer besonderen Aktion. Brigitte hatte ihre Popcorn-Maschine mitgebracht und stellte mit den Kindern aus Speisemais leckeres Popcorn her.

Es war ein riesiger Spa√ü f√ľr alle, als die aufgesprungenen Maisk√∂rner aus der Maschine h√ľpften- manche fast direkt in den Mund der Kinder!

Geschmeckt hat es nat√ľrlich auch allen und erst nach der dritten Runde waren die Kinder mit der Menge des hergestellten Popcorns zufrieden!

Kleine Marienkäfer erkunden das Waldgeschehen

Wir sind erfolgreich in unsere Naturwochen gestartet!
Mit dem voll bepackten Kiddy Bus machen wir uns t√§glich auf den Weg Richtung Sch√§chele.
Schon der Weg dorthin birgt viele neue und spannende Dinge die wir entdecken können.
Beim Picknick st√§rken wir uns f√ľr weitere Begegnungen im Erfahrungs- und Bildungsraum "Wald".
Wir sind gespannt, was wir noch alles erleben und erforschen werden.

Erste musikalische Erfahrungen bei Krippenkindern

Im Rahmen meiner Ausbildung zur Erzieherin mache ich eine vier w√∂chige Lerneinheit mit dem Thema: "Erste Erfahrungen mit Musik bei Krippenkindern". Meine gezielten p√§dagogischen Angebote f√ľhre ich an meinem Praxistag jeden Mittwoch durch. Die Angebote habe ich f√ľr unterschiedliche Bildungsbereiche wie Sprache, Bewegung, Kreativit√§t und Musik geplant. Die Kinder bekommen hier vor allem die Gelegenheit individuelle Erfahrungen im Bereich Musik zu sammeln und die Anregungen im Freispiel weiterzuf√ľhren.
Ich freue mich auf spannende und lernintensive vier Wochen mit den Marienkäfern. Ihre Miriam Fuchs

Erstes Bibfit-Treffen

Am Donnerstag gingen unsere Jumbos zum ersten Mal zu Herr Brauchle in die Pfarrb√ľcheri. Herr Brauchle erkl√§rte, dass Bibfit immer mit dem Klingeln einer kleinen Glocke beginnt. Nachdem jedes Kind einmal klingeln durfte, begr√ľ√üte uns auch der freche Rabe Fridolin. Er erz√§hlte uns, dass es in der Pfarrb√ľcherei fast 2000 B√ľcher gibt. Nach der Geschichte vom stolzen L√∂wen, durfte jedes Kind eine Laufkarte gestalten und sich ein Buch in der Pfarrb√ľcherei ausleihen. Voller Begeisterung trugen die Kinder ihr Buch im eigenen Bibfit- Ruksack in den Kindergarten :-)

Wir entwickeln uns weiter!

Am Dienstag nach Ostern fand f√ľr das Team ein AG- Tag statt. Am Vormittag besch√§ftigten wir uns mit dem Thema Inklusion. Wo wird sie in unserer Einrichtung schon gelebt, was k√∂nnen wir weiter entwickeln und wo gibt es Grenzen- waren interessante Fragestellungen und wurden gemeinsam diskutiert. Auch die neuen Fachb√ľcher zum Thema "Inklusion in der Kita" wurden bearbeitet und motivierten viele der Mitarbeiter zum Weiterlesen!

Verhalten im Brandfall, Brandschutzordnung und Alarmplan waren der zweite Themenblock, der vom Team bearbeitet wurde. In nächster Zeit wird es auch noch zu einer entsprechenden Übung kommen!

Am Nachmittag wurde der p√§dagogische Alltag gr√ľndlich reflektiert. F√ľr aufgesp√ľrte Stolpersteine und Belastungen wurden m√∂gliche L√∂sungen erarbeitet, die jetzt bis Pfingsten in eine Probephase starten.

Alles in allem war der Tag abwechslungsreich, alle Mitarbeiter haben sich gut eigebracht und auch die Freude an der Arbeit kam nicht zu kurz.

 

 

"Hoch die Hände Wochenende"

"Hoch die Hände Wochenende"...

riefen die Mäuse Alfred und Ottfried und kugelten aus ihrem Versteck.

Völlig sprachlos blieben sie stehen. "Was ist den hier los?", stotterte Alfred. "Na, Oma und Opa Nachmittag" riefen die Kinder der Frösche und Störche im Chor.

Ottfried war so aufgeregt, dass er "Huckschluck" bekam. Alfred wandte sich ratlos an die Kinder. "Was machen wir denn jetzt?" "Was trinken", riefen die Kinder, aber nur das gemeinsame Erschrecken der Kinder mit Unterst√ľtzung von Oma und Opa half der kleinen Maus ihren Schluckauf los zu bekommen.

Nachdem die M√§use verschwunden waren, gab es f√ľr alle Kaffee und Kuchen. Die Kinder konnten ihren Gro√üeltern dann noch ihren Kindergaten zeigen und zusammen das "Lieblingsspiel" spielen.

Es war ein toller Nachmittag an dem alle viel Spaß hatten.

Ein herrlicher Duft zieht duch den Kindergarten im Familienzentrum

An zwei Nachmittagen kamen Ina Kotthoff, Mama von Lucas und Dominika Kriegl, Mama von Lena zu uns in den Kindergarten. Die Kinder konnten "kleine Häschen" aus Hefeteig und "Hasen- Cake- Pops" backen.

Die Kinder waren so begeistert und konnten es gar nicht mehr erwarten, so dass alle gebackenen Häschen direkt verspeist wurden :)

Herzlichen Dank ihr Beiden!!

In der Osterhasenwerkstatt

Ganz flei√üig haben wir Osternestchen gebastelt. Dazu haben unsere Eltern Saft- und Milcht√ľten gesammelt. Diese wurden dann zu Hasen ausgeschnitten und angemalt. Anschlie√üend bekamen die Hasen noch Schnurrhaare und ein wei√ües Watteschw√§nzchen.. Ob der Osterhase unsere Nestchen noch f√ľllen wird?! Wir sind gespannt! :)

Die Maus "Alfred" erzählt den Kindern der Frösche von Jesus

Im Morgenkreis ist momentan immer wieder die Maus "Alfred" bei uns zu Besuch. Sie erzählt uns viele spannende Geschichten von Jesus und wie er den Kindern und Erwachsenen geholfen hat.

Ganz erstaunt war Alfred, als Brigitte in der Turnhalle mit St√ľhlen und B√§nken ein Schiff gebaut hatte, in das die "Fr√∂sche" mit einsteigen durften und so die Geschichte von "Jesus im Sturm" mit allen Sinnen wahrnehmen konnten.

Familiengottesdienst

"Unsere Welt ist bunt" war das Thema des Familiengottesdienstes, den unsere Kinder und Eltern mitgestaltet haben. Mit viel Begeisterung spielten die Kinder eine Geschichte, in der sie auf der ganzen Welt Farben sammelten, um ein graues Land wieder bunt zu machen. Unterst√ľtzt von einem kleinen Elternchor sangen alle die Lieder mit und am Ende wurden bunte Luftballons an die Gottesdienstbesucher verteilt. Die Kinder bewiesen damit: wir machen die Kirche lebendig und bunt!

"Wir spielen Cowboy und Indianer..."

... zu diesem Lied tanzten die Kinder beim gemeinsamen Morgenkreis der Faschingsfeier. Ebenso durften sie ihre Kost√ľme im Kreis pr√§sentieren. Danach ging es ins Vesperg√§ssle zum Faschingsbuffet. Unsere Eltern haben ganz viele Leckereien, wie ein Nudelsalat oder Gem√ľseautos, f√ľr uns gezaubert. In der Ruheoase konnten die Kinder Topfschlagen, im Flur Dosenwerfen und im Abenteuerland Schiffe wickeln. Das absolute Highlight war die Kinderdisco in der Turnhalle. Sogar mit echter Discokugel.

Hurra, wir sind zur√ľck!

Seit Mitte Januar bewohnen wir wieder unser altes Gebäude in der Kanzleistraße.

F√ľr Kinder und Erzieherinnen hie√ü das: alle Spielsachen wieder zusammenpacken und einen Umzug f√ľr 46 Kinder und 16 Mitarbeiter planen.

Es ist alles gut gegl√ľckt und die Kinder genie√üen es, wieder in IHREM Kindergaten zu sein.

F√ľr die Mitarbeiter hei√üt es in n√§chster Zeit noch den Inhalt von einzelnen Restkisten fertig zu verr√§umen und die Abl√§ufe im p√§dagogischen Alltag neu abzustimmen.

Alle sind sich einig: so schnell ziehen wir nicht mehr um!

Der Besuch vom Nikolaus

Am Nikolaustag kam der Nikolaus zu uns ins Familienzentrum. Das war sehr spannend, denn er besuchte nicht nur uns Marienk√§fer in der Krippe, sondern auch alle Kinder im Kindergarten. Er hat uns aus seinem goldenen Buch viele Dinge erz√§hlt, die wir super machen und die er toll findet. Ebenso hat er aber auch Beispiele genannt, die ihn √§rgern und die er nicht so toll findet. Anschlie√üend haben wir f√ľr den Nikolaus das Lied "Lasst uns froh und munter sein" gesungen. Zum Abschied hatte Nikolaus f√ľr jedes Kind eine kleine √úberraschung in seinem gro√üen Sack dabei! 

Bundesweiter Tag des Vorlesens am Freitag den 17.11.2017

In diesem Zuge lernten wir das Buch "Otto, die kleine Spinne", kennen.

Ganz besonders war an diesem Vormittag, dass wir das Buch nicht nur auf Deutsch vorgelesen bekamen, sondern auch in Arabisch, Französisch, Russisch, Italienisch, Polnisch und Kroatisch.

Hierzu konnten wir einige Eltern gewinnen, das Buch in ihrer Muttersprache zu lesen. Es war ein sehr schöner lebendiger Vormittag bei uns im Familienzentrum.

Otto lebt nun bei uns im Familienzentrum und wird von allen Kindern liebevoll umsorgt.

Dort oben leuchten die Sterne, hier unten leuchten wir...

Am Abend des 08.11.17 zogen wir mit unseren Laternen durch Isny. Mit dabei waren unsere Familien und St. Martin, der auf einem Pferd geritten ist. Wir sangen viele Laternen- und St. Martinslieder und leuchteten mit den Laternen wie die Sterne am Himmel. Als wir am AHZ angekommen sind, teilte St. Martin seinen Mantel mit dem armen Bettler, der so gefroren hatte. Anschließend tanzten wir mit den Fingerlichtern. Zum Schluss konnten wir uns mit heißen Getränken und Speisen stärken.

Eine leckere Gem√ľsesuppe zum Erntedankfest

Das Kindergarten- und Krippenjahr ist im vollem Gange! Passend zum Erntedankfest haben wir Marienk√§ferkinder eine Gem√ľsesuppe gekocht. Dazu hat jedes Kind von uns verschiedene Gem√ľsesorten mitgebracht - K√ľrbisse, Zwiebeln, Karotten, Kartoffeln usw. Das Gem√ľse haben wir dann zuerst ganz genau unter die Lupe genommen. Anschlie√üend haben wir es geputzt, gesch√§lt, kleingeschnitten und zu einer Suppe verarbeitet. Beim gemeinsamen Mittagessen haben wir uns die Gem√ľsesuppe dann schmecken lassen. Das war soooo lecker!!